Product added to wishlist
View Wishlist
Allgemein

Gin-Eierlikör zum backen und kochen

Osterstimmung mit unseren Gin-Eierlikör-Gerichten

Wir haben uns im Zuge der Osterfeiertage mal Gedanken darüber gemacht, warum Eierlikör eigentlich nur an Ostern und Weihnachten angekündigt wird. Wir finden, das ist dem cremigen Likörchen nicht angemessen, haben ein wenig recherchiert und fanden spannende Rezepte, die wir unbedingt selber probieren wollten. 

Sicherlich bekannt, vielleicht aber auch einiges unbekannt. Wir waren echt überrascht, wie viel man mit Eierlikör zubereiten kann. Unser Beitrag dient als Anregung und kann nach belieben erweitert und verfeinert werden. 

Da wir Gin-Fans sind, nutzen wir den Gin-Eierlikör von O49 Spirits. Ohne große Werbung, wir lieben das tolle Tröpfchen einfach, denn er ist dem Gin sehr zugetan, hat er den hauseigenen smoothen Gin nämlich als Basis und gerade das macht die Gerichte etwas außergewöhnlicher. Wer allerdings einen Verpoorten zu Hause hat, kann auch diesen nehmen.

Also kommt mit durch unser Sweet Lunch-Dinner-After-All und eines können wir euch versprechen, wenn ihr alles mitmachen wollt, rollt ihr mit einem breiten Lächeln ins Bett. 


Mini Muffins mit Eierlikör-topping

Muffins, wohl eine der liebsten süßen schnellen Knabber-Einheiten die es gibt. Rezepte findet ihr zu Genüge, die von süß bis herzhaft oder Schokolade und nicht-Schokolade gehen. Wir haben uns einem klassischen Schoki-Rezept gewidmet, nutzen könnt ihr selbstverständlich jedes andere auch.

Zutaten:

  • 6 EL Butter 
  • 140 g Mehl 
  • 1 TL Backpulver 
  • 1 EL Backkakao 
  • 80 g Zucker 
  • 12  Mini-Papierbackförmchen
  • 1 Muffin Formblech

Zubereitung:

Lasst die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Mischt in der Zeit in einer großen Schüssel das Mehl, Backpulver, Kakao und den Zucker. Rührt dann ca. 100 ml warmes Wasser und die geschmolzene Butter mit unter.

Heizt den Ofen schonmal auf 150 °C vor. Habt ihr ein kleines Muffin-Blech? Gut, dann packt dort die Mini-Papierförmchen hinein. Verteilt anschließend den fertigen Teig darin und packt die gefüllte Form für ca 10 – 12 Minuten in den Ofen. Danach rausholen und abkühlen lassen.

Zum Schluss ein klein wenig des Eierlikörs on top. Fertig.

Tipp:
Wer sich das backen sparen möchte, kann sich beim Bäcker des Vertrauens, der speziellen Confiserie um die Ecke oder auch im Laden wie Edeka oder Rewe etwas Vergleichbares holen. Wir fanden Die Mini Cocoa Muffins der Marke Dan Cake absolut spitze.


Joghurt – Marmeladen – Eierlikör Vorspeise (oder Nachspeise)

Am Namen kann gefeilt werden, an der Vorspeise selbstverständlich auch. Sie ist einfach, schnell und in unglaublich vielen Variationen herstellbar. Nehmt euren Lieblings-Joghurt, eure absolut favorisierte Marmelade und euren Eierlikör. Man kann diesen als Vorspeise oder sogar zum Dessert servieren. Macht euch da am besten keine Gedanken, schmecken wird es eh.

Zutaten:

  • 1 Packung griechischer Joghurt
  • 1-2 EL Marmelade
  • Eierlikör
  • Dessertgläser

Zubereitung:

Keine Zauberei. Gebt den Joghurt in das Glas und das ca. bis zur Hälfte. Danach in einer leichten Schicht die Marmelade, Schokolade oder was euch immer reitet, auftragen. Dann in einer sehr leichten Schicht den Eierlikör on top. Beim Naschen sei gesagt, dass ein Löffel voll von allen drei Schichten drauf sein mag. Das sorgt für den Mix.




The Hauptmenü

Bei diesem Rezept dreht sich eigentlich alles um die Eierlikör-Schnittlauch-Knoblauch-Soße und das Spannende, ihr könnt sie zu gegrillten Spießen, Steak, Hühnchen, flambiertem Feta-Käse, zu Fisch und vielem anderen nehmen. Sie kommt im Sommer absolut top und braucht nicht viel. Was wir beim Zubereiten feststellen durften, dass die Dosierung jeder Zutaten mit Vorsicht umgesetzt werden muss. Wichtig ist ebenso, macht sie einen Tag vorher, damit die Gewürze gut durchziehen können.

Zutaten:

  • 2 EL Eierlikör
  • 2 EL Mayonnaise
  • 2 EL Saure Sahne
  • ein kleines Bund Schnittlauch (Oder Petersilie)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Den Schnittlauch und den Knoblauch klein hacken. Alle Zutaten in ein kleines Rührglas geben und per Hand verrühren. Gebt etwas Salz und Pfeffer hinzu und einen Spritzer Zitrone. Erneut verrühren, Glas abdecken und in den Kühlschrank stellen.

In unserem Fall entschieden wir uns für gegrillten Lachs und dazu Spargel, wozu die Soße hervorragend passt. Sie ist also ebenso eine Alternative zur Sauce Hollandaise oder brauner Butter in der Spargelzeit gerade.


Eierlikör Cocktail

Ja, warum eigentlich nicht. Aufgrund der Süße und leichten Herbe des Gins, ist der Cocktail als Digestif nach dem Essen sehr angenehm. Wer aber nicht warten will, kann sich diesen auch gern vorher zubereiten.

Folgende Zutaten braucht ihr für das süße Getränk. Wer es nicht so süß will, kann alternativ gern Gin dazugeben, wir empfehlen eine dezente Dosierung.

Zutaten:

  • 2 cl Eierlikör
  • 1 cl Karamellsirup
  • 4 cl Bananensaft
  • 1 cl Grenadine
  • optional: 2 cl Gin
  • Eis
  • Cocktailschale

Zubereitung:

Kühlt eine Cocktailschale im Eisfach vor. Gebt den Eierlikör, den Karamell-Sirup, den Bananensaft und optional, wenn gewünscht, den Gin in einen Shaker, der mit ein paar Eiswürfeln gefüllt ist. Kräftig shaken. In die Cocktailschale geben und anschließend die Grenadine langsam mittig zugeben. Diese sollte sich unten absetzen. Optisch fein, vor Genuss jedoch umrühren.




Mousse au Chocolat au lait de poule – Das Dessert

Wir alle kennen diese fluffige schokoladig bombastische Creme und sie ist so einfach herzustellen. Dazu Blaubeeren und ein kleines Tröpfchen Eierlikör on top. Fertig ist das Kontrastprogramm. Wichtig sei zu erwähnen, fertigt die Mousse au Chocolat einen Tag vorher an, denn diese muss im Kühlschrank aushärten.

Die Mousse au Chocolate

Zutaten (ergibt 4 Portionen):

  • 200 g Zartbitter Schokolade mind. 50% Kakaoanteil
  • 3 Eier
  • 250 ml Schlagsahne

Zubereitung:

Bevor wir mit dem Rezept anfangen, lasst einen besonders beliebten Menschen schon einmal 100g der Schokoladentafel mit einer sehr feinen Reibe kleinreiben. Er freut sich. In der Zeit: Trennt als erstes das Eiweiß und Eigelb voneinander. Das Eiweiß schlagt ihr zu Eischnee und stellt diesen kühl. Danach schlagt ihr auch die Sahne steif und kühlt sie ebenfalls im Kühlschrank.

Jetzt müsst ihr die anderen 100g Schokolade in kleine Stücke teilen, in einem kleinen Topf in einem sehr warmen Wasserbad zum schmelzen bringen. Am besten habt ihr zwei Töpfe die mit etwas Abstand ineinander passen. Im großen Topf erhitzt ihr das Wasser, in dem kleineren Topf, der in den großen Topf eingehangen ist, die Schokolade.

In der Zeit, in der die Schokolade schmilzt, schlagt ihr das Eigelb auf und rührt anschließend die geschmolzene Schokolade schnell unter das Eigelb. Achtung die Schokolade darf nicht mehr kochend heiß sein, sonst gerinnt euch das Eigelb.
Nun hebt ihr zuerst die Sahne und anschließend den Eischnee unter. Als letztes rührt ihr die geriebene Schokolade mit unter und füllt alles in das gewünschte Dessertglas oder ein Schälchen. Danach schnell mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.