Product added to wishlist
View Wishlist

Copenhagen Distillery Bay Leaf Gin

Add to Wishlist

Marke/Gin: Bay Leaf Gin – Copenhagen Distillery

Art: London Dry Gin

Kategorie: Kräuter Gin

Herkunft: Dänemark

Alkoholgehalt: 45 % Vol

Hersteller: Copenhagen Distillery, Klovermarksvej 70 D, 2300 Copenhagen, Dänemark

 


Eure Plattform um das Produkt zu kaufen:
Bay Leaf Gin, Wacholder Express

 


Beschreibung


6 Zutaten:

Wacholder, Lorbeerblatt, Quan-Wurzeln, Zitronenschale, Cranberry und Piment


 

Story Herstellung Design Geruch und Geschmack Passende Tonic Water

Fazit

 

Den will ich haben

 

Würzige Lorbeerblätter im Bay Leaf Gin

Lorbeerblätter sind ein recht ungewöhnliches Gewürz für einen Gin, aber gerade das forderte den Pionier in Henrik Brinks heraus mit dieser Zutat etwas Eigenes zu wagen und dem Lorbeer die Bühne zu geben, die ihm gebührt. Denn diese Pflanze wurde schon seit Gedenken als Heilmittel, Gewürz und Zutat für andere Dinge verwendet und krönte damals Kaiser und bis heute Sportler für Ihre herausragenden Leistungen.

Doch die Liebesgeschichte von Henrik und den Lorbeerblättern ist eine ganze eigene. Sein Ziel war es mit so wenig Botanicals wie möglich das Optimalste an Geschmack hervor zu bringen und den Charakter dieser einzigartigen Zutat in den Mittelpunkt zu stellen. Nicht nur optisch, wie alle Flaschen aus der Copenhagen Distillery, ist der Bay Leaf Gin ein echter Hingucker. Ob er einen Lorbeerkranz als Krönung tragen darf oder nicht, das soll jeder für sich entscheiden.
Wir schnappen uns jetzt die Flasche, ein guter Freund kocht ein deftiges Fleischgericht und wir testen ihn mal pur in Kombination mit einem herzhaften Essen. Denn wir denken, dass er hier ebenso richtig punkten kann.

 

Die Story:

Die Liebesgeschichte beginnt in einem heißen Sommerurlaub in Sizilien. Henrik Brinks und die Copenhagen Distillery, welche er 2015 gründete, feierten bisher mit dem Orange Gin und dem Oak Gin große Erfolge, aber ein Destillateur ist immer auf der Suche nach neuen Geschmäckern und Eindrücken. Henrik ist ebenso leidenschaftlicher Koch und bevorzugt die deftige Küche mit ihren Aromen und starken Gewürzen. Beim letzten gemeinsamen Essen mit der ganzen Familie kredenzte die Schwiegermutter gut auf und einige der Gerichte waren deftig mit Lorbeeren gewürzt. Begeisterung entfachte in Henrik und der Gedanke dieses Gewürz für einen Gin zu nutzen war angestoßen.

(Ein Herz und eine Seele findet sich meistens zusammen und als Henrik erfuhr, dass Mama auch ihren eigenen Lorbeer-Likör herstellte, war die gemeinsame Liebe besiegelt.)
Brennkollege Sune unterstützt ihn bei den verrückten Ideen und beide waren sich auch hier einig, nur eine handvoll erlesene Botanicals zu verwenden, um den Kern der Sache beizubehalten. Sune und Henrik brauchten nur wenig Versuche, um die richtige Harmonie der Botanicals zu finden. Beim Alkohol sah es etwas anders aus, denn die Intensität bestimmt auch die Tragweite. Eine Blindverkostung half ihnen dabei und schnell wurde die kräftige Stärke gefunden. Im Jahre 2018 wurde der Gin in Zusammenarbeit mit dem dänischen Gin-Abo “Ginkassen” in einer besonderen Edition herausgebracht und wurde kurze Zeit später im Repertoire der Copenhagen Distillery aufgenommen. Seine erste Silber-Medaille gewann der Bay Leaf Gin bei den Gin Masters 2018.

Neben den schon genannten Gins, kann sich die Copenhagen Distillery mit einem großen Sortiment rühmen, welches ihr hier findet.

 

Das Design des Bay Leaf Gin:

Natürlich kommt auch der Bay Leaf Gin aus der Copenhagen Distillery im beliebt kantigen Format in die Läden. Die quadratische Flasche ist und bleibt ein Hingucker und auch die Schlichtheit des Bay Leaf Gins überzeugt.
Sein weißes elegantes Etikett ist mit einem gepflegten Schriftzug der Destillerie und dem Gin-Namen versehen, während gleich darunter in Handschrift kleine Informationen wie Batch-Nummer, Flaschennummer und Jahreszahl niedergeschrieben wurden. Auch hier wurde der Korken in entsprechender Farbe eingewachst und erstrahlt in einem satten tiefen Grün.

 

Die Herstellung:

Als Grundlage wird auch hier ein hochprozentiges, organisches, geschmacksneutrales Weizendestillat genommen, in dem die Botanicals mehrere Tage eingelegt (Mazeriert) werden. Die Zutaten werden herausgefischt und der Alkohol anschließend in einem Kupferkessel destilliert. Die herausgefischten Botanicals werden allerdings wiederverwendet und dem Prozess hinzugefügt, um mittels Dampf seine letzten Aromen schonend abzugeben. Nach einiger Ruhezeit in Stahlbehältern, wird der Gin abgefüllt, handsigniert und der Korken mit passend farblichen Wachs verschlossen.

 

Geruch und Geschmack des Bay Leaf Gins:

Schon beim Öffnen der Flasche strömt uns ein kräftiger Kräutergeruch entgegen. Allen voran natürlich der Lorbeer, welcher hier dominant aber nicht penetrant den Ton angibt. Mit ihm schwingen in sanften Tönen Wacholder, eine leichte Zitrusnote und eine minimale Schärfe mit. Der Alkohol ist als würziger Bumms durchaus zu bemerken, aber wir finden, er trägt so richtig dazu bei, die Gewürze aufleben zu lassen.

Im Geschmack erobert, wie erwartet, eine würzige Mischung aus dominierenden Lorbeerblättern, aber auch feine Wacholder- und Zitrusnoten den gesamten Mundraum. Der Alkohol ist von Anfang an als präsenter Träger der Botanicals zugegen und weiß seine Rolle zu spielen. Ein leicht scharfer Abgang mit dezenter Würze rundet den Gin ab. Trotz seiner Stärke kann der Bay Leaf mit einer gewissen Milde aufwarten.

Auf Eis intensivieren sich einige der Botanicals und gehen noch mehr auf, als wenn ein paar Instrumente zum Orchester hinzugeholt wurden.

 

Passende Tonic Water:

Trotz der verwendeten Lorbeeren ist der Bay Leaf Gin ein Klassischer. Sicherlich mit seinen eigenen Noten, aber hier könnt ihr wirklich verschiedene Tonic Water von Light, Dry, Mediterran oder Klassik nehmen. Mit jedem holt ihr etwas aus dem Gin heraus. Garnieren könnt ihr es selbstverständlich mit einem Lorbeerzweig.

 

Fazit:

Würzig aromatisch und stark. Der erste Eindruck beeindruckt sprichwörtlich und die wenigen verwendeten Kräuter scheinen ein riesiges Orchester hinter sich zu bilden, das kräftig aber adäquat alles aus sich herausholt. Uns fasziniert die Stimmigkeit und Harmonie der unterschiedlichen Zutaten, allen voran natürlich der Lorbeerblätter. Sie sind der Kern des Gins und wir bestätigen dessen Eigenschaften, sich sehr harmonisch auf die anderen Botanicals einzulassen. Eine Fähigkeit, die nur wenigen Zutaten zugesprochen werden kann.

Euch erwartet ein würziger und deftiger Klassik-Gin, der einem gerade wegen seiner Milde und Balance die Geschmacksnerven neu ordnet. Lorbeerblätter gab es bisher nur in Muttis Küche? Jetzt nicht mehr und nun können wir es euch ja sagen, der Gin passt hervorragend auch zu einigen Gerichten, wie Fleisch oder Fisch. Passend erfrischt er im Gin and Tonic, würzt leicht nach und erweitert euer Dinner auf angenehme Weise.

 


Eure Plattform um das Produkt zu kaufen:

Bay Leaf Gin, Wacholder Express

 

 

 


 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Copenhagen Distillery Bay Leaf Gin“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.