Product added to wishlist
View Wishlist

Niemand Gin

(1 Kundenrezension)

Marke/Gin: Niemand Dry Gin

Art: New Western Gin

Kategorie: Kräuter Gin

Herkunft: Deutschland

Alkoholgehalt: 46 % Vol

Hersteller: Niemand Dry Gin c/o HOOD Distribution, Falkenstr. 8, 30449 Hannover


Eure Plattform um das Produkt zu kaufen:

Amazon Logo AmaGin

 

 


 

Beschreibung

10 Zutaten:

Lavendel, Sandelholz, Rosmarin, Wacholder, Apfel, Ingwer, Zimt, Koriander, Vanille, Pinienkerne

Niemand ist wie du - Niemand Gin

Der Niemand Gin ist zweifellos kein “Nobody”. Nur zehn Botanicals, welche gezielt in einem Rausch voller Eindrücke zusammen kommen und es schaffen, dass man sich wie ein spielendes Kind im Walde vorkommt oder sich auf THE Wanderung seines Lebens befindet?! – Contenance.
Der kleine Rosa-Bursche in seinem parfüm-ähnlichen Fläschchen ist ein hipper Retro-Hingucker und seine Geschmackspalette sorgt für interessante Gesichtszüge.

Die beiden Jungs hinter dem Niemand Gin leben ihre Leidenschaft und der poppige New Western Gin zeigt, dass neu nicht immer abgehoben sein muss. Ein deutscher Gin der die klassischen Geschmacksrichtung verlässt und durch drei elementare Botanicals seinen blumig-waldigen Charakter erhält. Wir waren überrascht, was in der zarten Flasche lagert und erfreuen uns jeden kommenden Gintonic oder Cocktail probieren zu dürfen. Schade nur, dass die Flasche so schnell leer wird.

Die Story:

Sebastian Otto und Torben Paradiek – Wer die beiden mal getroffen hat, dürfte bei den smarten Jungs in den Genuss von Entertainment und Leidenschaft für das Produkt gekommen sein. Die beiden sind alles andere als neu in der Gin-Szene. Sie stiegen 2014 mit der beliebten Gewürzsammlung “Gin-Flights” ein und brachten 2015 den Niemand Gin zur Welt.

Dieser wird “handmade” in einer kleinen Destille in Hannover hergestellt. Bei der Los Angeles International Spirits Competition 2017, der International Wine & Spirits Competition 2017 und der New York World Wine And Spirits Competition gewann der Niemand Dry Gin jeweils die Silbermedaille. Bei den China Wine & Spirits Awards 2017 erlangte der Niemand Dry Gin sogar die Goldmedaille. Ebenso ist er bei den Singapur Spirit Awards 2018 mit einer Goldmedaille platziert. Kurzzeitig kam der Niemand Gin 2018 als goldene Limitied Edition heraus. 2019 präsentierten die Jungs dann den Niemand Vodka.

Das Design:

Im eleganten Zartrosa und einer schlichten aber niedlichen bemusterten Flasche, gibt sich der Niemand Gin peppig und irgendwie leicht retro. Mich erinnert die Flasche ein wenig an einen Parfumflakon. Auf der Front steht, was drin sein muss und die Musterung wirkt wie eine Tapete aus Renaissance-Zeiten. Der Gin mag es einfach, daher ist der Drehverschluss alles andere als unpassend. Auf der Rückseite gibt noch eine kleine Einführung Aufschluss über die Botanicals und unten ist handschriftlich die Batch-Nummer versehen.
Ein schlichtes, aber dennoch auffälliges Design finden wir, denn es springt einem aus dem Gin-Regal unverkennend an und sagt “Hi, ich bin Niemand – Dein Niemand”.

„Your soul is golden“

Die Goldedition von Niemand 2k18 Gin ist ein Geschenk der Jungs an sich selbst und das kann man mal machen. Mit ihrem besonderen Gin wollten sie schon immer das Besondere in Euch ansprechen und zum 3. Jubiläum verpackten sie die flüssige Seele in ein goldenes Gewand. Absolut limitiert und wenn euch die rosa Flasche schon vorher gefiel, werdet ihr das prunktvolle Stück lieben. Genau 3.333 Flaschen wurde hier lediglich abgefüllt und viele gibt es nicht mehr. Aber hier bekommt ihr noch die letzten.

Die Herstellung:

Zur Herstellung erzählten die Jungs nur bedingt etwas und lassen Namen und Botanicals für sich sprechen.
Auch wenn der Gin nach dem London Dry Verfahren hergestellt wird, so liegt der New Western mehr als nahe. Hier legte man besonderen Wert darauf, anderen Botanicals die Bühne zu überlassen, statt dem standardisierten Wacholder. Die drei Hauptattrakteure Lavendel, Sandelholz und Rosmarin sollen den Gin dominieren und zusammen mit den anderen grundlegenden Zutaten das Bild abrunden. Dann schauen wir mal, ob das so ist.

Geruch und Geschmack:

Im Nosing verrät der Niemand Gin seine Hauptdarsteller teilweise und man riecht schnell das holzige und florale des Sandelholzes und des Lavendels. Ebenfalls lassen sich weiche Nuancen des Apfel erspähen. Vor allem aber ist Wacholder und Rosmarin präsenter als erwartet. Eine schöne Mischung, die einen tatsächlich an einen trockenen sommerlichen Waldspaziergang erinnert.

Im Geschmack erinnert der Niemand Gin einen tatsächlich an frische Waldgebiete mit Ebenen voller wilder Pflanzen und anderen Kräutern.
Ebenso kommt der Wacholder stärker hervor als erwartet, wird aber augenblicklich vom leicht holzig-nussigen Geschmack des Sandelholzes und der Pinienkerne umrundet, nur um gleich von warmen und kräuterlichen Noten wie Rosmarin und Koriander eingeholt zu werden. Im gesamten ist er kräftiger als erwartet, aber dennoch weich und angenehm.

Passende Tonic Water:

Flower Power

Nehmen wir das Elder Flower Tonic Water von Thomas Henry, hat man ein wahres Potpourri an sommerlichen Geschmacksnuancen in einem Glas vereint. Vortrefflich gibt sich der Gin mit dem blumig poppigen Tonic Water die Botanicals in die Hand. Garniert mit einer Apfelscheibe absolut passend.

Auch klassische Tonic Water kann man ebenfalls problemlos nutzen, allerdings sollte man hier deutlich auf das Verhältnis schauen. Mit den bitteren Noten und dem Zusatz von Zitronen, kann das Tonic Water dem Gin zusätzlich ein erfrischendes Bild verleihen.

Light ist nicht immer leicht.

Mit einem leichten Tonic Water frischt man den Niemand Gin auf. Ob es jedermanns Geschmack ist, muss man heraus finden. Wir empfanden es erfrischend, dennoch kam der Gin nicht zur vollen Tragweite.

Fazit zum Niemand Gin:

Ein starker Typ hinter zartem Vorhang. Zusammen mit den warmen Botanicals Sandelholz, Lavendel und Rosmarin gibt er ein sehr markantes und komplexes Bild ab. Man mag ihm seine Tiefe nicht ansehen aber glaubt uns, sie ist da.
Uns schmeckte der Gin absolut fantastisch, aber er machte im Gintonic eine noch bessere Figur. Seine waldig, erdigen Nuancen, zusammen mit Wacholder und den anderen Botanicals schaffen ein seltenes und angenehmes Bild eines Gins. Wir könnten uns vorstellen, dass er wegen seiner Extravaganz vielleicht nicht Jedermanns Sache ist – Aber das will er auch gar nicht.

Mit den getesteten Tonic Water betritt man allerdings eine weitere Welt. Mit jedem Tonic Water kreiert man seinen eigenen Sommerdrink oder sogar einen Muntermacher für herbstliche Gefühlsminuten. Florale, wie auch Kräuter-Tonics machten sich perfekt. Wie vom Hersteller empfohlen mit einem Stück Apfel und einem Rosmarinzweig garniert. Träumchen.

Eure Plattform um das Produkt zu kaufen:

Cocktail Rezepte:

„Der gebutterte August“

 

Zutaten:
6 cl Niemand Dry Gin
4 cl frisch gepresster Limettensaft
1 cl Zuckersirup
1 Eiweiß
Garnitur: gekrümmelter Butterkeks, Limettenzeste

Zubereitung:

Bringt alle Zutaten in einen Shaker und schüttelt was das zeug hält. Eine gute Minute lang, so dass das Eiweiß sich zu dem schlägt, was wir mögen. Danach gebt ihr die Zutaten in ein Glas und legt on the top die Kekskrümel.

1 Bewertung für Niemand Gin

  1. Stephan M.

    Woooowww, schöner Text zu einem schönen Gin. Habe die beiden Jungs auch auf einem Gin Festival gesehen. Der Gin überzeugte meine Freundin und mich sofort. Vor allem die Cocktails. Klasse.

    • AmaGin

      Haha, danke Stephan. Ja der Gin ist schon echt ein Wildfang. Wir mögen ihn auch 😀

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.