Product added to wishlist
View Wishlist

535 Upstairs Chassalla Dry Gin

Marke/Gin: 535 Upstairs Chassalla Dry Gin

Art: Dry Gin

Kategorie: Kräuter Gin

Herkunft: Deutschland

Alkoholgehalt: 43 % Vol.

Hersteller: Edelobstbrennerei Bauer Dachsbuckel, Winzerhof 1, D-69126 Heidelberg


Eure Plattform um das Produkt zu kaufen:

Amazon Logo AmaGin

 

 

 


Beschreibung


Zutaten:

Rosmarin, Thymian, Basilikum, Eukalyptus, Rosenblüten, Lorbeeren, Zitronenmelisse, Sanddorn, Brombeerblätter und 6 weitere Kräuter aus dem Kasseler Bergpark


 

Story Herstellung Design Geruch und Geschmack Passende Tonic Water

Fazit

 

Den will ich haben

 

535 Upstairs Chassalla Dry Gin – Der mediterrane Kasseler Jung

Der 535 Upstairs Chassalla Dry Gin ist eine Huldigung an die Stadt Kassel. Hier symbolisiert der Name ebenfalls eine Anzahl an Treppenstufen zu einem bestimmten Wahrzeichen und davon hat Kassel reichlich zu bieten. Während eines Projektes entwickelten zwei Studienfreunde den 315 Upstairs Heidelberg Gin, einen Gin mit weichen beerigen Nuancen. Da war der Gedanke nicht weit entfernt, geschmacklich einen Gegenpol zu entwickeln. 

Auch der 535 Upstairs Gin erhält einige seiner Grundzutaten aus seiner zugestandenen Umgebung von Kassel. Es entsteht ein kräftiger Kasseler-Jung, in dem sich ausgesuchte mediterrane Kräuter zu den Botanicals aus dem örtlichen Bergpark zu einem facettenreichen Gin vereinen. Was Chassalla jedoch wirklich bedeutet, zu welchem Wahrzeichen die Stufen führen und noch viel wichtiger, wie der 535 Chassalla nun wirklich schmeckt, bringen wir für Euch jetzt in Erfahrung. Wir sprinten für Euch die 535 Treppenstufen nach oben und machen es uns bei der schönen Aussicht gemütlich.

 

Die Story:

Nach der erfolgreichen Projektarbeit an der Fritz-Gabler-Hotelfachschule brachten die beiden Studienfreunde Alexander Völker und Christopher Wloka im Jahre 2016 den 315 Upstairs Heidelberg Gin 315 Upstairs Heidelberg Gin zur Welt. Ein Gin mit ausgewählten Zutaten, welche der Stadt und dem enthaltenen Wortspiel eine geschmackliche Bühne gaben. Mit dem 535 Upstairs Chassalla Gin wollte Christopher Wloka 2017 seiner Stadt Kassel ebenfalls eine Huldigung zukommen lassen. Dabei steht die 535 für die Anzahl der Treppenstufen, welche zum Denkmal des Herkules, dem Wahrzeichen Kassels hinaufführen. Jede Zutat steht dabei für eine Heldentat und es werden auch mit jeder Charge nur 535 Flaschen hergestellt. Viel Zeit und Platz für Qualität und Liebe für das Produkt.

Wer die Stadt kennt, kennt auch ein wenig die Historie der ehemaligen alten königlichen Residenz. Die erste Erwähnung des Königshofes Kassel (damals unter dem Namen Chassalla bzw. Chassella bekannt) geht weit zurück. Der Name des Gins verbirgt also eine tiefe geschichtliche Facette. Auch der 535 Upstairs Chassalla Gin wird in liebevoller Handarbeit in einer kleinen Manufaktur, der Edelobstbrennerei Bauer über den Dächern Heidelbergs, hergestellt und das in knappen Chargen: Nämlich zu genau 535 Stück. Ebenfalls aus dem Hause stammt der 315 Upstairs Bilberry Gin. 

 

Das Design:

In einem ähnlichen Design wie sein Vorgänger, hat sich auch der 535 Upstairs Chassalla Gin in ein buntes Gewand gekleidet. In einer verspielten Schrift und einer Treppe versehen, steht klar und deutlich der Name des Gins und die kleine Batch-Nummer in Bezeichnung einer Treppenstufe.

Umrahmt wird der Titel von zahlreichen bunten und malerischen Botanicals, welche im Gin seinen Platz gefunden haben. Ein klassischer Korken verschließt die Flasche optimal und bildet unserer Meinung nach etwas “Erwachsenes” an dem sonst verspielt farbigen Auftritt. Eine Hommage an die wilden Studentenzeiten und den Weg des Erwachsenwerdens mit einem Projekt, welches vielleicht auch an das frische Experimentieren erinnern soll?!

 

Die Herstellung:

Auch beim 535 Upstairs Chassalla Dry Gin wissen wir nur vom Titel her, das es sich um einen Dry Gin handelt. Festgelegte Regeln geben dem Produktionsprozess nur einen bestimmten Spielraum. Der Basisalkohol muss mindestens zweimal gebrannt worden sein, Zucker und Zusätze sind nicht erlaubt (Farb- und Aromastoffe hingegen schon) und die zeitliche Zugabe der Botanicals ist nicht festgelegt. 

Was jedoch genau den 535 Upstairs Chassalla Dry Gin so besonders macht, bleibt vorerst ein Geheimnis. Lediglich ein Großteil der Zutaten sind uns bekannt, welche dem 535 Upstairs sein Gesicht verleihen. 

 

Geruch und Geschmack:

Beim 535 Upstairs Chassalla Dry Gin kam wie erwartet die Kräuternote à la Wacholder und Koriander bestens zur Geltung. Ein facettenreicher Duft umhüllt uns und lässt die Tiefe des Gins erahnen. Der Alkohol kribbelt nur leicht in der Nase und trägt die Aromen der Wiesen und Wälder perfekt rüber.

Auch im Geschmack hält sich der Gin wie versprochen wacholder- und kräuterlastig. Wir schmecken hier symbolisch den Kasseler Berg heraus und können ihn uns ein wenig vorstellen. Dominant gibt sich der Wacholder und Koriander, gefolgt von würzigem Rosmarin, einem leichten Hauch an Lorbeeren und dem Frischen des Eukalyptus. 

Wer jetzt denkt, dass die Botanicals nacheinander die Geschmacksnerven entlang marschieren, der sollte sich vom sanft umwobenen Zusammenspiel und der Harmonie des Kräutermixes noch einmal überzeugen. 

Auf Eis werden die einzelnen Botanicals mehr miteinander verschmolzen, jedoch auch abgeschwächt. Wir finden, den Gin kann man genussvoll ohne Eis genießen.

 

Passende Tonic Water:

Zu einem klassischen Kräutergin könnt ihr euch ebenso an den klassischen Tonic Watern probieren. Diese runden das kräftige Bouquet des 535 Upstairs Chassalla Dry Gin optimal ab und geben dem Gin zusätzliche Frische und Bitterness. 

Wer die harmonischen Kräuter noch mehr herauskitzeln möchte, kann sich gerne am Fever Tree Mediterranean Tonic Water versuchen. Garniert mit einem Rosmarinzweig und der Drink ist komplett.

Fazit:

Wer den 315 Upstairs Heidelberg Dry Gin kennt, wird hier einen klaren Gegenpol finden. Die Jungs wollten eindeutig eine breitere Geschmackspalette wiedergeben und zeigen, dass sie mehr als nur einen “beerig-starken” Auftritt hinlegen können. Warum nicht, Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Perfekt getroffen sagen wir.

 

Ein hervorragender Gin in Richtung bewaldete Wiesen mit tollen Kräutern, die einem klar zeigen, was die Natur alles zu bieten hat. Wacholder und weitere Kräuter dominieren den Gin im ersten Eindruck, aber wer ihn wirken lässt, erkennt noch versteckte kleinere Noten, die sich nur zögerlich zu erkennen geben. Nicht so schüchtern sagen wir, denn genau diese geben dem Gin sein herzliches Finish. Top Jungs, wir erwarten die nächste Kreation.

 


Eure Plattform um das Produkt zu kaufen:

Amazon Logo AmaGin

 

 

 


Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „535 Upstairs Chassalla Dry Gin“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.